Samstag, 20. Oktober 2018

Super-Saisonstart für unsere Frauen: 3:1 gegen favorisierte Eschbornerinnen

Heute starte unsere Frauen-Mannschaft in die neue Saison. Eigentlich hätten wir erst am 28. Oktober gegen Eschborn gespielt, aber die Eschborner baten um eine Spielverlegung, der wir zustimmten.
Somit waren wir die ersten, die auf Bundesebene in der Saison 2018/19 einen Mannschaftskampf austrugen. Eschborn war an den Brettern 2-4 klar favorisiert, während wir nur am 1. Brett die stärkere Spielerin aufbieten konnten. Aber unsere Spielerinnen kämpften wie die Löwen und so konnte Katrin Hanka am 2. Brett bereits nach einer Stunde ihrer 142-DWZ-Punkte stärkeren Gegnerin die Damen abnehmen, so dass diese einen Zug später aufgab. Thurid Schmidt hatte es am 3. Brett sogar mit einer 213 DWZ-Punkte stärkeren Gegnerin zu tun, aber nach zwei Stunden gewann sie die Partie, weil sie einen Läufer gewinnen konnte. Michelle Frank am 1. Brett hatte zu diesem Zeitpunkt bereits eine Qualität gewonnen und strebte somit dem Sieg entgegen. Zwar hätte ein Remis bereits zum Mannschaftssieg genügt, aber verständlicherweise wollte Michelle die gewonnene Partie nicht remis geben. Michelle wickelte im Endspiel ab, indem sie weitere Bauern gewann und dafür die Qualität zurückgab. Mit drei Mehrbauern war das Turmendspiel natürlich leicht gewonnen, so dass es nach knapp drei Stunden 3:0 für uns stand. Der Mannschaftssieg war damit sichergestellt. Leider verlor Muzi Feng, die zum ersten Mal für uns spielte, ihr erstes Spiel bei den Frauen nachdem sie zwischenzeitlich besser stand durch eine Springergabel, die einen Läufer kostete. 3:1 ist ein tolles Ergebnis. Weiter geht es bei den Frauen am 18. November zu Hause gegen den Godesberger Schachklub. Wir spielen um 10:00 Uhr im Roten Haus (Schloßstr. 5 in Echzell-Bingenheim). Zuschauer sind - wie immer herzlich - willkommen !

Keine Kommentare:

Kommentar posten