Dienstag, 28. September 2010

6.Runde der Schacholympiade: Schwarzer Tag für die Friedbergerinnen

Der 6.Spieltag der Schacholympiade brachte für die Friedberger Spielerinnen leider nicht den erhofften Erfolg. Zum ersten Mal blieben unsere Spielerinnen unter 50% und zwar deutlich.

- Die bisherige Top-Scorerin Irina Bulmaga hat erneut ausgesetzt während ihr Team Rumänien Estland mit 2½:1½ besiegen konnte.

- Adriana Nikolova konnte gegen die Serbin Andjelija Stojanovic (ELO 2337) im 38.Zug einen Bauern gewinnen kam aber über ein Remis nicht hinaus, da ihre Gegnerin im 55.Zug ein Dauerschach geben konnte. Ihr Team Bulgarien hat gegen Serbien 2:2 gespielt.

- Deimante Daulyte opferte gegen die Kolumbianerin Nadya Karoline Ortiz (ELO 2212) im 13.Zug einen Bauern für Angriff bei heterogener Rochade. Im 28.Zug gibt Deimante dann einen zweiten Bauern kann ihre Gegnerin immerhin dazu zwingen im 33.Zug einen Bauern zurückzugeben und im 35.Zug eine Qualität zu opfern. Nun ist allerdings Deimantes Angriff angewehrt und die Gegnerin rückt Deimantes König zu Leibe. Zwar kann sie ihn nicht erlegen aber sie sammelt einen Bauern nach dem anderen ein, so dass Deimante im 42.Zug Dame, Turm und 2 Bauern ihre Gegnerin aber Dame, Springer und 6 Bauern. Im 52.Zug - mittlerweile ist ein Endspiel Turm + Bauern gegen Springer + 5 Bauern entstanden - muss Deimante leider die Waffen strecken. Ihre Teamkolleginnen sind auch nicht viel erfolgreicher, so das Litauen 1:3 gegen Kolumbien verliert.

- Eva Repkova machte es gegen die Isländerin Lenka Ptacnikova (ELO 2282) auch nicht besser. Eva opferte im 8.Zug einen Bauern und rochierte lang. Ihre Gegnerin opferte im 18.Zug ihrerseits aber mutig einen Springer und im 20.Zug noch einen Bauern hinterher und erhielt dafür starken Angriff auf Eva's König, denn Eva nur dadurch abwehren konnte, dass sie im 26.Zug ihre Dame gegen einen Turm gab. Eva's Turm und Springer konnten gegen die bewegliche gegnerische Damen nicht viel ausrichten, so dass Eva im 42.Zug die Partie aufgab. Immerhin konnte ihre Mitspielerinnen diese Niederlage ausgleichen und dafür sorgen, dass die Slowakei mit 2½:1½ gegen Island gewonnen hat.

Nach 5 erfolgreichen Spieltagen mit guten Ergebnissen gab' es in der 6.Runde gleich 2 Niederlagen gegen Spielerinnen mit niedrigerer Elo-Zahl. Aber sowas passiert und in der 7.Runde sieht es bestimmt schon wieder viel besser aus.

Unsere Spielerinnen haben nun 12:7 Punkte was sich immer noch sehen lassen kann.
Hier die einzelnen Spielerinnen in der Reihenfolge ihrer Ergebnisse:
83%: Irina Bulmaga mit 2½/3
67%: Deimante Daulyte mit 4/6
58%: Adriana Nikolova mit 3½/6
50%: Eva Repkova mit 2/4

In der 7.Runde spielen:
Russland 2 - Rumänien
Bulgarien - Uskbekistan
Italien - Slowakei
Paraquay - Litauen

Keine Kommentare:

Kommentar posten