Freitag, 26. November 2010

Jugendtraining fällt heute wieder aus - Zukunft leider unklar

Heute muss das Jugentraining leider wieder ausfallen.
Grund ist, dass der Konferenzraum in der Stadthalle belegt ist und die Stadthallenverwaltung nicht bereit war uns einen anderen Raum zu geben.
An den Räumlichkeiten kann es nicht liegen, denn das Restaurant steht seit langem leer aber dort will man uns nicht reinlassen.
Schade: Die Politik fordert immer wieder Engagement für die Kinder und Jugendlichen in unserem Land, aber diejenigen, die wirklich Jugendarbeit betreiben bekommen dann immer wieder Knüpel zwischen die Beine geschmissen.
Da der aktuelle Mietvertrag nur noch bis 17.Dezember läuft und es unklar ist ob wir danach noch Freitags in den Konferenzraum dürfen macht es derzeit auch leider keinen Sinn weiter Werbung für unser Jugendtraining zu machen.
Der Erfolg, dass wir seit Mai 2010 insgesamt 8 neue Kinder und Jugendliche für den Verein gewinnen konnten steht nun leider wieder auf dem Spiel.

Kommentare:

  1. Jaja, das Jugendtraining... lässt sich denn keine andere Räumlichkeit organisieren? Am Geld dürfte es - mal wirklich ohne jedwede Ironie - ja nicht scheitern, da das ja für die 2.Frauenbundesliga nun schließlich auch zur Verfügung steht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kevin !
    Räumlichkeiten wurden uns in Friedberg-Bauernheim angeboten. Falls Dir das nichts sagt, dass ist derjenige Friedberger Stadtteil, der ÖPNV-mäßig am schlechtesten angebunden ist. Wer z.B. Sonntags um 14:00 Uhr beim Mannschaftskampf sein möchte muss um 9:57 Uhr vom Friedberger Bahnhof mit dem Bus fahren weil der nächste Bus erst um 15:00 Uhr fährt. Für uns kommt es nicht in Frage mit Jugendtraining oder Spielabend in irgendeinen Friedberger Stadtteil zu gehen. Wir sind die Schachfreunde Friedberg und nicht die Schachfreunde Bauernheim, daher wollen wir in Friedberg Kernstadt bleiben. In einem Hinterzimmer einer Kneipe wollen wir aber auch nicht spielen, da dies unseres Erachtens kein Ambiente für ein Jugendtraining ist. Andererseits hatten wir in der Stadthalle 34 Jahre lang unseren Schachraum nur wurde der diesen Sommer wegen des Love-Parades-Unglücks wegen des fehlenden Notausgangs geschlossen. Da im Haushalt 2011 der Stadt Friedberg Geld für den Brandschutz in der Stadthalle eingeplant ist hoffen wir, dass hiermit ein Notausgang aus dem Studio hergestellt wird und wir dann wieder in unseren Schachraum in dem uns 34 Jahre lang nichts passiert ist zurück dürfen.
    Viele Grüße
    Udo

    AntwortenLöschen