Sonntag, 30. Oktober 2011

Frauen: Friedberg 1 verliert 2:4 gegen Karlsruhe - Friedberg 2 gewinnt 3:1 gegen Gießen

Heute haben sowohl Friedberg 1 in der 1.Frauenbundesliga als auch Friedberg 2 in der Frauen-Regionalliga gespielt.
Friedberg 1 musste leider eine bittere 2:4 Niederlage gegen Karlsruhe einstecken.
Nachdem Steffi Janotta am 6.Brett leider recht schnell verloren hatte konnte Deimante Daulyte am 3.Brett das 1:1 erzielen. Leider sollte dieser Sieg der einzige Sieg einer Friedberger Bundesligaspielerin an diesem Tag bleiben. Nach der Niederlage von Elena Levushkina am 2.Brett wurde es schon kritisch, da Lyubka Genova am 5.Brett leider im 41.Zug eine Figur eingestellt hatte und bei Melanie Ohme und Adriana Nikolova eher remislische Stellungen auf den Brettern vorzufinden waren.
Adriana Nikolova hatte im Turmendspiel mit jeweils 2 Bauern keinerlei realistische Gewinnchancen, so dass das Remis am 4.Brett unvermeidlich war und Friedberg nun mit 1½:2½ zurücklag.
Als Lyubka Genova am 5.Brett verlor und damit der Wettkampf entschieden war gab' auch Melanie Ohme ihre Partie remis, so dass der Endstand von 2:4 feststand.
In der Frauen-Regionalliga reiste unser Gegner Gießen leider nur mit 3 Spielerinnen an, so dass wir gleich 1:0 in Führung gingen. Clara Victoria Graf konnte mit den schwarzen Steinen am 1.Brett ein hervorragendes remis erreichen und Katharina Pralle gewann am 3.Brett eine turbulente Partie in der sie zwischenzeitlich bereits deutlich schlechter gestanden hatte. Nachdem der Mannschaftskampf bereits gewonnen war gab' dann auch Margit Witt ihre besser stehende Partie remis, so dass wir unser 1.Spiel gegen Gießen mit 3:1 gewonnen haben.
Fazit: Unsere 1.Mannschaft musste schmerzhaft erkennen, dass in der 1.Frauenbundesliga die Trauben doch sehr hoch hängen. Immerhin sind wir aktuell noch auf dem rettenden 9.Platz, da es drei weitere Mannschaften (Pankow, Stuttgart und Mainz) in der 1.Frauenbundesliga gibt, die ebenfalls beide Spiele verloren haben aber weniger Brettpunkte als Friedberg erzielen konnten.
Weiter geht es nun am 26.11. mit dem Spiel in Stuttgart-Wolfsbusch wo es gegen unseren Mitaufsteiger bereits ernst wird, denn bei einer weiteren Niederlage würden wir definitiv auf einen Abstiegsplatz rutschen. Es gilt also gegen Stuttgart-Wolfsbusch zu punkten um dann am Sonntag gegen die starke Mannschaft aus Bad Königshofen befreit aufspielen zu können.
In der Frauen-Regionalliga liegt unsere 2.Mannschaft hinter Vorjahressieger Hofheim 2 (der wegen der Regelung, dass in der 2.Frauenbundesliga nur eine Mannschaft eines Vereins spielen darf nicht aufsteigen durfte) auf dem 2.Platz. Hofheim 2 hat 3½:½ gewonnen und wir 3:1. Es sieht so aus, als würde es auf ein Rennen zwischen Hofheim 2 und Friedberg 2 herauslaufen. Jedenfalls werden wir mit einer deutlich verstärkten 2.Mannschaft nicht wieder (wie in der letzten Saison) auf dem letzten Platz landen und dann auf einen Klassenerhalt am grünen Tische angewiesen sein.
Am 2.Spieltag spielt die 2.Mannschaft in Eschborn. Hier liegt uns derzeit eine Anfrage von Eschborn vor, ob wir den Wettkampf auf den 20.November verlegen können. Vstl. werden wir dieser Anfrage zustimmen und dann bereits am 20.November unser 2.Spiel bestreiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten